Aktuelles aus der Lutherkirchengemeinde

Stadt GMHütte baut "unsere" neue Kita an der Kirchstraße[...mehr]

and the winner are[...mehr]

Gruppenfoto der Lutherposaunen auf dem Weihnachtsmarkt

An den ersten beiden Adventswochenenden war der Posaunenchor Luther wieder an verschiedenen Orten der Gemeinde unterwegs, um die Menschen mit (vor-)weihnachtlichen Bläserklängen zu erfreuen. Zum Aufta

Vortrag über Erfolgsfaktor Toleranz vor GMHüttener Unternehmern[...mehr]

Am Samstag, 17. Dezember von 9 - 13 Uhr sind Georgsmarienhütter Schulkinder zum Basteln, Spielen und Geschichten hören eingeladen. [...mehr]

Von 10 - 12 Uhr ist wieder Kinderkirche für alle Gemeinden in Georgsmarienhütte in der König-Christus-Kirche, Wartburgstr. 19.

Für das Krippenspiel an Heiligabend sucht die Luthergemeinde Kinder und Jugendliche. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich willkommen![...mehr]

Gitarrengruppe "Saitenspringer"

Ev.-luth. Auferstehungskirche Kloster Oesede[...mehr]

Am Freitag, 11. November 2016 um 19.30 Uhr lädt der Posaunenchor zu einem festlichen Bläserkonzert in die König-Christus-Kirche ein.[...mehr]

Die ersten Banner mit Sprüchen von Luther hängen an den evangelischen Kirchen in Georgsmarienhütte.[...mehr]

mit allen Bildern[...mehr]

Wie Sie sicherlich schon gesehen oder gehört haben wird das Gemeindehaus der Lutherkirchengemeinde neu gebaut. Das alte Gemeindehaus wird Anfang 2017 abgerissen. Deshalb ist das Pfarrbüro vorüberge[...mehr]

Ein besonderer Gottesdienst am Abend des Reformationstages. In diesem Jahr wird der Künstler Henning Diers während des Gottesdienstes ein Bild zu einer von Luthers 95 Thesen erstellen.[...mehr]

Der 2. Kinderkirchentag für den Kirchenkreis startet am Sonntag, 30. Oktober um 11 Uhr mit einem Gottesdienst für alle. Nach einem Grußwort von Superintendent Meyer-ten Thoren nimmt uns das Vorbereitu[...mehr]

Am 18. Oktober 2016 um 19 Uhr[...mehr]

"Heut´ könnt ich die ganze Welt umarmen"!

Pastorin Petra Rauchfleisch

Pastorin Petra Rauchfleisch

Kennen Sie solche Glückmomente? Es gibt sie - Gott sei Dank - immer noch. Oder wie die „Toten Hosen“ singen: „An Tagen wie diesem wünsch ich mir Unendlichkeit…“.
Auch in der Bibel finden sich ähnliche Worte: “Du machst fröhlich, was da lebt im Osten wie im Westen.” (Psalm 65,9) Ja! .... wenn sich nicht immer wieder viel zu schnell ein „aber” aufdrängen würde. Offenbar ist es viel einfacher, dass zu sehen, was schwierig ist in unseren Leben, was Kummer und Sorgen verursacht, als dass, was uns fröhlich und glücklich macht. Man hat zwar einen neuen Arbeitsplatz oder eine Ausbildungsstelle gefunden, aber die Kollegen machen einem die ganze Freude wieder kaputt. Der Sommerurlaub war ja ganz schön, aber im Hotel hätte doch manches besser sein können, dass kann einen die ganze Urlaubsstimmung vermiesen.
Sind wir wirklich solche Pessimisten, sind unsere Ansprüche an das Leben zu hoch? “Du machst fröhlich, was da lebt im Osten wie im Westen.” Der 65. Psalm ist ein Text der Gott für all das lobt, was in unserem Leben gut ist. Er will das Schwierige und Traurige nicht ausblenden, sondern Mut machen, die Perspektive zu wechseln: wieder wahrzunehmen und zu sehen was gut ist in unseren Leben, was Gott uns an Schönem schenkt. Vielleicht können wir dann ein wenig von der Sommersonne mitnehmen, wenn am 1. September der meteorologische Herbst beginnt.
Es grüßt Sie herzlich
Ihre Petra Rauchfleisch