Aktuelles aus der Lutherkirchengemeinde

heißt es bei der nächsten Kirche für Krabbelkinder am Freitag, 17. März 2017 in der Auferstehungskirche in Kloster Oesede[...mehr]

Am 25. Februar von 10 - 12 Uhr feiern wir Gottesdienst. Gemeinsam sehen, staunen, singen, beten und hören wir Geschichten aus aller Welt ...[...mehr]

war ein voller Erfolg und die Teilnehmenden bitten um Wiederholung. [...mehr]

Besinnlich fröhliche Party in allen Räumen[...mehr]

Nach einjähriger Konzertpause hat der Posaunenchor der Luthergemeinde ein neues Programm einstudiert und wird dieses an zwei Terminen der Öffentlichkeit präsentieren. [...mehr]

Stadt GMHütte baut "unsere" neue Kita an der Kirchstraße[...mehr]

and the winner are[...mehr]

Gruppenfoto der Lutherposaunen auf dem Weihnachtsmarkt

An den ersten beiden Adventswochenenden war der Posaunenchor Luther wieder an verschiedenen Orten der Gemeinde unterwegs, um die Menschen mit (vor-)weihnachtlichen Bläserklängen zu erfreuen. Zum Aufta

Vortrag über Erfolgsfaktor Toleranz vor GMHüttener Unternehmern[...mehr]

Am Samstag, 17. Dezember von 9 - 13 Uhr sind Georgsmarienhütter Schulkinder zum Basteln, Spielen und Geschichten hören eingeladen. [...mehr]

Von 10 - 12 Uhr ist wieder Kinderkirche für alle Gemeinden in Georgsmarienhütte in der König-Christus-Kirche, Wartburgstr. 19.

Für das Krippenspiel an Heiligabend sucht die Luthergemeinde Kinder und Jugendliche. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich willkommen![...mehr]

Gitarrengruppe "Saitenspringer"

Ev.-luth. Auferstehungskirche Kloster Oesede[...mehr]

Am Freitag, 11. November 2016 um 19.30 Uhr lädt der Posaunenchor zu einem festlichen Bläserkonzert in die König-Christus-Kirche ein.[...mehr]

Die ersten Banner mit Sprüchen von Luther hängen an den evangelischen Kirchen in Georgsmarienhütte.[...mehr]

Kirchen auf der Landesgartenschau

Pastorin Petra Rauchfleisch

Pastorin Petra Rauchfleisch

Kirchen auf der Landesgartenschau − das Programm der christlichen Kirchen läuft seit April mit großem Erfolg auf der LAGA in Bad Iburg. 150 Ehrenamtliche sind im Wechsel Ansprechpartner für die zahlreichen Gäste in der Waldkirche. Sie berichten von vielen Begegnungen und interessanten Gesprächen mit den vielen netten Besuchern. Manches war auch zum Schmunzeln, wie etwa Folgendes: Immer wieder bezogen sich die Gespräche auch auf unsere Menschenfiguren, die inzwischen zu einem der am meisten fotografierten Objekte der Landesgartenschau geworden sind: 50 überlebensgroße, farbige und stilisierte Menschenfiguren. Kürzlich wurde eine unserer Mitarbeiterinnen so angesprochen: „Die Figuren, das sind dann die Menschen, die sich von der Kirche abgewandt haben und ausgetreten sind?“ Da bestand Erklärungsbedarf. Nein, unsere so wunderbar farbigen Figuren sind kein Symbol für die Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind. Welch eine Vorstellung von Kirche steckt dahinter: Kirche nur für frustrierte Menschen, Kirche, aus der sich alle Farbe verabschiedet hat? Nein, unsere Menschenfiguren stehen dafür, wie bunt und vielfältig Kirche ist, wie viel Freude es machen kann, als Christ zu leleben und dass Gott will, dass unser Leben bunt und vielgestaltig ist. Vielleicht ist es auch die Interpretation eines großartigen Versprechens Gottes: „Jesus Christus sagt: Ich lebe und auch ihr sollt leben, im Hier und Jetzt und irgendwann in einer neuen Welt.“
Ihre Petra Rauchfleisch