Aktuelles aus der Lutherkirchengemeinde

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der König-Christus-Kirche begrüßten die drei evangelischen Gemeinden in Georgsmarienhütte ihre Konfirmandinnen und Konfirmanden und deren Familien am letzten Sonn[...mehr]

Seine Erinnerungen an die Ev. Jugend in Oesede und Alt-GMHütte hat Diakon Ernst Welp für die Jahre 1948 bis 1966aufgeschrieben und in einer Erinnerungsbroschüre zusammengestellt .„Die Notizen sind sub[...mehr]

am 4. Juni von 10 bis 12 Uhr[...mehr]

„Das trau ich mich!“ Vielleicht nicht ganz allein ...-eine Geschichte vom mutig sein[...mehr]

Ein tolles Konzert der beiden Chöre mit einer bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche. Die NOZ hat bereits einen ausführlichen Bericht gebracht und es sind schöne Bilder in der Bildergalerie zu seh[...mehr]

10 bis 12 Uhr König-Christus-Kirche[...mehr]

am 24. April 2016 um 17.00 in der Alten Kirche. Der Erlös ist zur Hälfte für unser Projekt LutherHütte bestimmt[...mehr]

unseres Familienzentrums gewinnt Förderpreis der Landeskirche[...mehr]

Bei strahlendem Frühlingswetter präsentierte sich die LutherHütte mit der Schätzaktion und dem Kinderschminken auf dem Hüttenmarkt. Durch den engagierten Einsatz von drei jungen Frauen aus der Kirche[...mehr]

Gründonnerstag in der Auferstehungskirche Kloster-Oesede[...mehr]

18. März und 13. Mai[...mehr]

in der Ev.-luth. König-Christus-Kirche Oesede[...mehr]

Vier interaktive Abende für Körper, Geist und Seele[...mehr]

Mit den "Saitenspringern" auf Weihnachten einstimmen

Herzliche Einladung zu den ökumenischen Veranstaltungen: 5.11. 19.30 Uhr, Gemeindehaus König-Christus 1. Abend der Gesprächsreihe auf dem Weg nach Rom"Wer ist dieser Jesus von Nazareth?  Wie[...mehr]

Einen kleinen Moment noch!

Pastor Nils Donadell

Pastor Nils Donadell

Einen kleinen Moment noch! „Alles fertig – kleinen Moment noch ...“ So fangen typische Sätze an. Zum Beispiel, wenn wir ungeduldigen Kindern die Playmobil-Eisenbahn in Gang bringen wollen, beim Friseur warten oder vorbestelltes Brot abholen. „Alles fertig – kleinen Moment noch.“ Das wird vermutlich vor manchem Auftritt unserer Musikgruppen ebenso zu hören sein wie beim Start in die Proben der Krippenspiele. „Alles fertig – kleinen Moment noch.“ „Alles fertig – kleinen Moment noch.“ Das widerspricht sich eigentlich. Ich könnte nachfragen: „Was denn nun? Alles fertig oder muss ich noch warten?“ Es gibt immer wieder Witze, die von dieser Spannung leben: „Ein Pastor predigt lange, sehr lange. Plötzlich steht ein Mann auf und geht. Der Pastor: Wo gehen Sie hin? Zum Friseur, antwortet der Gefragte. Ruft ihm der Pastor hinterher: Warum sind Sie nicht vorher gegangen? Erwidert der Zuhörer: Da war's noch nicht nötig.“ Im Prinzip ist alles fertig, aber es braucht noch einen Moment. So verstehe ich die Adventszeit. Es ist die Zeit von: „Alles fertig – Moment noch.“ Alles ist fertig: Jesus ist schon als Kind geboren. In diesem Kind kommt Gott zu uns. Weihnachten feiern wir das mit einem Fest, mit Krippenspiel und Keksen, mit Kartoffelsalat und Musik. Die Wochen vorher heißt es: „Einen kleinen Moment noch!“ Wir können uns vorbereiten, warten und halten die Spannung aus. Den ersten Teilsatz sollten wir nicht aus dem Blick verlieren: „Es ist fertig!“ Weihnachten ist fertig. Keine Sorge, alles Wichtige ist geschehen. In den Adventstagen, die vor uns liegen, können wir uns darauf beschränken, uns selbst einzustellen auf das große Fest. Das Wesentliche ist fertig. Gott hat es gemacht. Vielleicht tut es Ihnen gut, diese Wartezeit mit Musizieren, mit Wichteln und Schmücken zu gestalten – nur zu! Viele schöne Erinnerungen sind damit verknüpft. Aber wir machen Weihnachten nicht selbst. Es ist schon fertig und wartet.
Eine gesegnete Zeit Ihr Nils Donadell