Aktuelles aus der Lutherkirchengemeinde

Von 10 - 12 Uhr ist wieder Kinderkirche für alle Gemeinden in Georgsmarienhütte in der König-Christus-Kirche, Wartburgstr. 19.

Für das Krippenspiel an Heiligabend sucht die Luthergemeinde Kinder und Jugendliche. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich willkommen![...mehr]

Gitarrengruppe "Saitenspringer"

Ev.-luth. Auferstehungskirche Kloster Oesede[...mehr]

Am Freitag, 11. November 2016 um 19.30 Uhr lädt der Posaunenchor zu einem festlichen Bläserkonzert in die König-Christus-Kirche ein.[...mehr]

Die ersten Banner mit Sprüchen von Luther hängen an den evangelischen Kirchen in Georgsmarienhütte.[...mehr]

mit allen Bildern[...mehr]

Wie Sie sicherlich schon gesehen oder gehört haben wird das Gemeindehaus der Lutherkirchengemeinde neu gebaut. Das alte Gemeindehaus wird Anfang 2017 abgerissen. Deshalb ist das Pfarrbüro vorüberge[...mehr]

Ein besonderer Gottesdienst am Abend des Reformationstages. In diesem Jahr wird der Künstler Henning Diers während des Gottesdienstes ein Bild zu einer von Luthers 95 Thesen erstellen.[...mehr]

Der 2. Kinderkirchentag für den Kirchenkreis startet am Sonntag, 30. Oktober um 11 Uhr mit einem Gottesdienst für alle. Nach einem Grußwort von Superintendent Meyer-ten Thoren nimmt uns das Vorbereitu[...mehr]

Am 18. Oktober 2016 um 19 Uhr[...mehr]

Die ev.luth. Auferstehungskirche in Kloster Oesede sucht Sie[...mehr]

Die Anmeldefrist ist leider abgelaufen.[...mehr]

In den Herbstferien gehen wir am 6. Oktober von 10 bis 15 Uhr gemeinsam auf Zeitreise zu einem unbekannten Ziel.[...mehr]

Tolles Wetter, tolle Stimmung, tolle Organisation[...mehr]

Hallo Ihr Mitstreiterinnen beim Handarbeiten und alle, die es noch werden möchten... Nach der Sommerpause hoffen wir, Euch alle gut erholt wiederzusehen. An Tagen, an denen es die Sonne sehr gut [...mehr]

Licht und Schatten

Pastor Nils Donadell

Pastor Nils Donadell

Sanft bewegen sich die Blätter auf und ab. Durch das Grün hindurch sticht die Sonne mit ihrem Licht. Während im Haus die Hitze sich staut, ist unter dem ausladenden Nussbaum im Garten der Sommer gut auszuhalten. Selbst die Tiere haben diesen geschützten Ort für sich entdeckt. Ab und an krabbelt ein Ohrenkneifer in die Schorle, die Bremsen sind ebenfalls auf Nahrungssuche und die Ameisen haben ihr Treiben unter den Baum verlegt. Steigen die Temperaturen auf über 30 Grad, sind bald auch die hart gesottenen Sonnenanbeter auf der Flucht vor dem direkten Sonnenlicht. Schulen machen hitzefrei, auch in der Arbeitswelt geht alles langsamer. So sind im Hochsommer die schattigen Plätze heiß begehrt. Vor den brennenden Sonnenstrahlen geschützt kann ich durch das Laub hindurch den strahlend blauen Himmel genießen. Schatten wird Schutzraum. Der erhitzte Körper kann sich erholen. Ich selber kann durchatmen und sehne mich nach dieser natürlichen Frische. Der Herr ist dein Schatten über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne nicht steche. In einem heißen Sommer kann ich diese Worte aus Psalm 121 mit vollem Herzen mitsprechen. Wenn ich unter unserem Nussbaum sitze, spüre ich Gottes Schatten über meiner rechten Hand, merke ich, wie wohltuend es ist, solch einen Schutz vor der brennenden Sonne zu haben. In unserem Sprachgebrauch hat Schatten meist eine negative Bedeutung. Die Schattenseiten des Lebens möchte niemand näher kennen lernen. Schatten verfolgen einen Menschen und lassen ihn nicht in Ruhe. Oder es sind die halbdunklen Räume, in denen etwas Verbotenes oder Geheimnisvolles geschieht. In den sommerlichen Tagen mache ich am eigenen Leib die Erfahrung: Schatten gehört genau wie das Licht zum Leben – ist von Gott gewollt und hat seine gute Seite. So sitze ich im Schatten und genieße in der Kühle das Leben.
Ihr Nils Donadell