Blaues Kreuz - Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige

Das Blaue Kreuz in der evangelischen Kirche Georgsmarienhütte besteht seit 1968. Unsere Losung heißt: "Nehmet einander an, gleichwie uns Christus angenommen hat".

Wir sind eine ehrenamtliche Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige.

Wir kümmern uns um Abhängige, in der Regel machen wir Nachbetreuung. Wir versuchen mit Leuten Kontakt zu bekommen, die noch keine Behandlung gehabt haben, aber Probleme mit Alkohol oder Medikamenten haben.

Wir versuchen, den Leuten im Gespräch den Weg zu weisen, welche Möglich-keiten der Suchtbekämpfung es gibt.

Es gibt viele Wege von der Sucht loszukommen. Sei es eine Entgiftung im Krankenhaus, eine Langzeit- oder eine ambulante Therapie. Es ist unsere Aufgabe, dem Betroffenen klar zu machen, dass er zu seiner Krankheit stehen muss und er etwas dafür tun muss.

Einmal in der Woche veranstalten wir im Gemeindehaus an der Lutherkirche in Georgsmarienhütte einen Gruppenabend, an dem 25-30 Leute teilnehmen. Wir stellen unsere Gruppen auch in Krankenhäusern dar.

Geselligkeit gehört auch dazu. Zum Beispiel: Kegeln, Ausflüge, Wanderungen, Weihnachtfeier, Silvesterfeier und Grillabende.

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass wir besser an die jungen Leute herankommen, um ihnen den Weg in die Abhängigkeit zu ersparen.

Es ist erschreckend, wie viele junge Menschen zu Betäubungsmitteln greifen. Hier wollen wir verstärkt helfen und unsere Erfahrung einsetzen.

 

Ansprechpartner:

 

Siegfried Spellbrink

Tel. 05409-4862