Aktuelles aus der Lutherkirchengemeinde

KV-Mitglied Susanne Meier-Wiedenbach setzt sich für Menschen in Not ein[...mehr]

Auch in diesem Jahr wollen wir zusammen kleine Geschenke basteln. Natürlich nur in kleinen Gruppen und mit entsprechendem Abstand ...[...mehr]

Laterne, Laterne[...mehr]

Aufgrund der neuen Corona-Schutzmaßnahmen können wir den für den 14. November geplanten Friedhofaktionstag nicht durchführen. Im Frühjahr 2021 wollen wir einen neuen Anlauf nehmen. Über den neuen Term[...mehr]

Die für November geplanten Vortragsveranstaltungen rund um das Thema Vorsorge müssen leider wegen der aktuellen Corona-Lage ausfallen.[...mehr]

Tag der offenen Tür am 26.10.20 abgesagt[...mehr]

Offene Tür im Haus der kleinen Füße am 24. Oktober 2020[...mehr]

Im Diakonie-Gottesdienst am 6. September würdigte Superintendent Hannes Meyer-ten Thoren das Engagment von Ehrenamtlichen in Diakonie und Kirche. Bürgermeister*In aus GMHütte und Bissendorf gratulier[...mehr]

Natürlich erinnern[...mehr]

Unsere Partner*innen in Südafrika danken für die Unterstützung durch die zahlreichen Spenden und die Gebeten und den Austausch. Sie berichten über die aktuelle Lage vor Ort.[...mehr]

Nach der "Corona-Pause" findet das Trauercafé zum ersten Mal wieder am Dienstag, 29. September um 19 Uhr in der Klosterdiele in Kloster Oesede statt.[...mehr]

Ein Gottesdienst zum Mitreden gestalten Superintendent Johannes Meyer-ten Thoren und Pastorin i. R. Doris Schmidtke am Sonntag, 6. September um 11 Uhr in/an der Lutherkirche.[...mehr]

Sandra Ludwig erhält Gesamtleitung von Kita und Familienzentrum[...mehr]

Liebe Eltern, nun werde ich zu diesem Kita-Jahr die Leitung vom Haus der kleinen Füße übernehmen und ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe! Mein Name ist Sandra Ludwig, ich bin 43 Jahre alt u[...mehr]

Zum Ferienende am Samstag, 22. August wollen wir mit euch - liebe Familien - einen Tag im Wald verbringen.[...mehr]

Friedensgebet

GOTT,

wie zerbrechlich unsere Sicherheiten sind, wie gefährdet unsere Ordnungen, das erleben wir in diesen Tagen. Wer sieht uns mit unserer Hilflosigkeit und Angst?

 

Wütend und fassungslos erleben wir, wie Machthaber die Freiheit und das Leben vieler Menschen gefährden. Wie am Rand Europas ein Krieg beginnt.

 

Was geschieht als Nächstes? Welchen Informationen können wir trauen? Was könnten wir tun, das helfen oder etwas bewegen würde?

 

Sieh DU die Not. Sieh unsere Angst.

 

Wie so viele suchen wir Zuflucht bei DIR und Schutz, innere Ruhe und einen Grund für unsere Hoffnung. Wir bringen DIR unsere Sorgen.

 

Wir bitten DICH für die, die um ihr Leben fürchten, und für die, die sich beharrlich für friedliche Lösungen einsetzen.

 

Höre, Gott, was wir DIR in der Stille sagen: …

 

Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr GOTT, zu unsern Zeiten. Es ist doch ja kein andrer nicht, der für uns könnte streiten – für uns und für das Leben und für die Freiheit und gegen den Terror der Diktatoren, – denn du, unser GOTT, alleine.

 

Halleluja, Kyrie eleison. Herr GOTT, erbarme DICH! Amen.

 

EKD