Balkonsingen in Alt-GMHütte


Ein positives Signal in unsicheren Zeiten


Gemeinsames Singen hilft gegen Angst und Unsicherheit. Die evangelische Kirche lädt deshalb täglich um 19 Uhr zum gemeinsamen "Balkonsingen" ein. Mit einem der bekanntesten Abendlieder.

 

Menschen in Italien und Spanien haben es vorgemacht: Sie stellen sich spontan ans offene Fenster oder auf den Balkon und beginnen zu singen. Manche begleiten sich selbst auf der Gitarre, andere wagen es ganz ohne Instrument. Immer aber laut und deutlich vernehmbar, über die Straße. In den Nachbarhäusern stimmen andere mit ein, und so entsteht Gemeinschaft über die erzwungene Distanz hinweg, Gefühl, Trost und menschliche Wärme ohne direkte Berührung.

 

Allabendlich lädt die Evangelische Kirche alle Menschen ein, "Der Mond ist aufgegangen" zu singen oder zu musizieren – jeder und jede auf seinem Balkon oder im Garten. 

 

Tina Kraegeloh, Heike Multhaupt und Ulrike Wickel  haben die Idee aufgegriffen und intonieren jeden Abend 5 Strophen des Liedes unter dem Applaus der Nachbarn zwischen Hindenburgstraße und Waldbad. An Stelle der Gitarre nutzt Tina ihre Trompete und ist damit noch viel deutlicher vernehmbar. Ein schönes Zeichen von Mitgliedern unserer Kirchengemeinde!