Vorverkauf gestartet: Händel Oratorium | 1. + 2. Oktober


An zwei Abenden wird der Kammerchor Cantus firmus zusammen mit dem Orchester Musica Viva unter der Leitung von Kantor Stefan Bruhn das Händel Oratorium "Der Messias" in englischer Originalsprache aufführen.


Händels „Messias“ gehört zu den großartigsten, populärsten Oratorien der Musikgeschichte – und er besteht bei weitem nicht nur aus dem „Halleluja“, der inoffiziellen britischen Nationalhymne. Das Werk, das der nach London ausgewanderte Komponist in einem wahren Schaffensrausch komponiert hatte, ist für Chöre ausgesprochen dankbar, da es neben fantastischen Arien und eindrucksvollen Rezitativen 21 groß angelegte Chorsätze beinhaltet. Es gibt also viel zu tun für den Chor Cantus firmus aus Georgsmarienhütte, der das Oratorium in der englischen Originalsprache zusammen mit dem Orchester Musica viva aus Ibbenbüren und einem hochkarätigen Solistenquartett unter der Leitung von Kreiskantor Stefan Bruhn am Erntedank-Wochenende aufführen wird.

 

Nach einer langen, Corona bedingten Saure-Gurken-Zeit fiebert der 50-köpfige Chor diesem Konzertereignis entgegen und hofft darauf, dass Sie sich dieses musikalische Highlight nicht entgehen lassen – und dass das Virus einen Bogen ums Osnabrücker Land macht. Geplant sind zwei Konzerte: am Samstag, 1. Oktober um 19.30 Uhr in der König-Christus-Kirche in Georgsmarienhütte und am Sonntag, 2. Oktober um 17.00 Uhr in St. Jakobus in Glane.

 

Karten im Vorverkauf (18 €/erm. 12 €; Abendkasse soweit noch verfügbar 20 €/14 €) gibt es hier:

Pfarrbüro Georgsmarienhütte

Pfarrbüro Glane

Buchhandlung Sedlmair, Georgsmarienhütte

Touristinformation Bad Iburg

Forum am Dom, Osnabrück

bei Chormitgliedern von Cantus firmus